Karrieretag im Kurpfalz-Gymnasium in Mannheim

Karrieretag im Kurpfalz-Gymnasium in Mannheim

mehr lesen

Wege zum Erfolg

Wege zum Erfolg

mehr lesen

BGH-Urteil nach Wohnungsbrand

Vermieter vs. Mieter

 

Ein Mieter verursacht einen Wohnungsbrand und Vermieter darf bezahlen!

 

Der Fall, der dem neuen BGH-Urteil vom 19.11.2014 zugrunde liegt, ging die letzte Woche durch die Presse. Die 12-jährige Tochter des Mieters verursacht einen Wohnungsbrand, weil sie Öl in eine Topf erhitzte und die Küche verließ.

Die Familie meldete den Schaden der Haftpflichtversicherung, die die Leistung verweigerte und auf die Gebäudeversicherung des Vermieters verwies.

Zurecht, sagt der BGH! Der Vermieter muss die Renovierung der Wohnung bezahlen, bzw. seine Gebäudeversicherung.

 

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Vermieter die Kosten für die Gebäudeversicherung, wenn auch nur anteilig, auf den Mieter umgelegt hat.

D.h., zahlt der Mieter, durch die Nebenkosten die Gebäudeversicherung, hat er auch ein Recht darauf, dass diese in Anspruch genommen wird.

 

Was der BGH noch nicht entschieden hat: was passiert wenn die Versicherung die Prämie erhöht. Immerhin betrifft das dann alle Mieter in diesem Gebäude.

 

Ein Tipp an die Vermieter: Es nützt nichts, wenn man sich weigert den Schaden zu beseitigen, denn dann darf der Mieter die Miete um 15 % kürzen.

 

Achtung lieber Mieter: Die Gebäudeversicherung wird, wenn sie kann, Sie als Mieter in Regress nehmen!

 

Hier geht es zur Pressemitteilung des Bundesgerichtshofes.

 

 

Sie möchten den Volltext zu diesem Urteil? Gerne leite ich Ihnen diese an Sie weiter, sobald er veröffentlicht wurde. Tragen Sie sich einfach für meinen kostenlosen Newsletter ein.

0 Kommentare